Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Bezirksgruppe Freiburg

Wilcken: "Gewerkschaft muss für zukunftsfähige Lösung auch bei Entgelt und finanzieller Erleichterung für Teilzeitkräfte mehr Kompromissbereitschaft zeigen"

SÜDWESTMETALL: IG Metall darf sich der gemeinsamen Verantwortung der Sozialpartner nicht verweigern

FREIBURG – Die Metallarbeitgeber in der Region Freiburg haben die IG Metall dazu aufgefordert, sich in den laufenden Tarifverhandlungen der gemeinsamen Verantwortung der Sozialpartner nicht zu verweigern.

Wilcken: "Rückkehr zu paritätischem Beitragssatz hätte erhebliche negative Beschäftigungswirkung"

SÜDWESTMETALL: Arbeitgeberanteil am Krankenversicherungs-Beitragssatz muss weiter bei 7,3 % festgeschrieben bleiben

FREIBURG – Der Geschäftsführer der Bezirksgruppe Freiburg des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Stephan Wilcken, hat CDU/CSU und SPD aufgefordert, in einem möglichen Koalitionsvertrag den Arbeitgeberanteil am Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung weiter bei 7,3 Prozent festzuschreiben.

Wilcken: Einigung muss am Verhandlungstisch gefunden werden und rechtssicher sein

SÜDWESTMETALL kritisiert angelaufene Warnstreiks als Eskalation zur Unzeit

FREIBURG – Die Metallarbeitgeber in der Region Freiburg haben den Beginn der Warnstreiks in der laufenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie (M+E) als „Eskalation zur Unzeit“ scharf kritisiert.

Wilcken: "Wirtschaftliches Wachstum und nicht staatliche Umverteilung ist Grundlage unseres Wohlstandes"

Südwestmetall: Eine Neuauflage der Großen Koalition muss mehr Wirtschaft wagen

Der Geschäftsführer der Bezirksgruppe Freiburg des Arbeitgeberverbandes SÜDWESTMETALL, Stephan Wilcken, mahnt die beteiligten Parteien, bei einer Neuauflage der Großen Koalition einen Politikwechsel hin zu wachstumsfördernden Investitionen und wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen einzuschlagen.

Wilcken: "Forderungspaket kostet eine Menge Geld, das für Zukunftsinvestitionen nicht mehr zur Verfügung stünde"

SÜDWESTMETALL: IG Metall muss in den beginnenden Tarifverhandlungen die Zukunft der Jobs in den Blick nehmen

Der Geschäftsführer der Bezirksgruppe Freiburg des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Stephan Wilcken, hat die IG Metall aufgefordert, bei den am Mittwoch dieser Woche beginnenden Tarifverhandlungen in der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie (M+E) der gemeinsamen Verantwortung der Tarifpartner für gute und sichere Arbeitsplätze im Land gerecht zu werden.

Wilcken: "Quote setzt nur bei Symptomen an und vernachlässigt Ursachen für geringen Frauenanteil in Führungspositionen"

SÜDWESTMETALL lehnt Forderungen der SPD im Wahlkampf nach gesetzlicher Frauenquote in Unternehmensvorständen ab

Die Forderung der SPD im laufenden Bundestagswahlkampf nach einer gesetzlich verpflichtenden Frauenquote in Unternehmensvorständen stößt auf entschiedenen Widerstand der Arbeitgeber in der Region Freiburg.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://freiburg.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_fb_startseite.html
Datum: 24.2.2018

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185