Sie sind hier:

Politik

Unternehmen und Unternehmer bringen sich als Teil der pluralistischen Gesellschaft in die politische Willensbildung zu Fragen der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen ein.Dies gilt für bundesweit relevante Themen, zum Beispiel Kündigungsschutz, Mindestlohn oder Zeitarbeit, für Landesthemen wie etwa Berufsschulen und Weiterbildung, aber auch für regionale Themen.Als in der Region vernetzter Arbeitgeberverband unterstützen wir das ehrenamtliche Engagement unserer Unternehmer und fördern den Austausch mit den Abgeordneten des Bundestages und des Landtages - immer wieder auch vor Ort in den Betrieben.Wir stehen in ständigem Kontakt zu den gewählten Vertretern in den Land- und Bundesparlamenten.

Treffen Wirtschaftsrat der CDU e.V.
von links nach rechts: Prof. Dr. Frank Bayer, Roland Seidl, Prof. Dr. Martin Klaffke, Geschäftsführer Stephan Wilcken, Südwestmetall


Diskussionsrunde zur Bundestagswahl in Lahr 2017
Die LINKE, Alexander Kauz, Bündnis 90/Die Grünen Markus Rasp, SPD Dr. Johannes Fechner (MdB), CDU Peter Weiß (MdB), FDP Felix Fischer, AfD Thomas Seitz, Diskussionsleiter Ulf Tietge

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://freiburg.suedwestmetall.de/SWM/web.nsf/id/pa_sweb9gykuf.html
Datum: 16.7.2018

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185